Anzeige
Startseite > Energie > Kabelquerschnitt berechnen

Kabelquerschnitt, Leitungsquerschnitt berechnen

In jeder Elektroanlage gibt es Geräte oder einzelne Anlagenteile, die zum Anschluss einen entsprechend stark dimensionierten Kabelquerschnitt benötigen. Dieser Querschnitt ist abhängig davon, wie groß der Anschlusswert aller Geräte, Leuchten und sonstiger Dinge an diesem Kabel sein wird. Er ist aber auch abhängig von der Länge der Zuleitung, denn mit jedem Meter Leitungslänge entstehen Spannungsverluste, die einen größeren Kabelquerschnitt erforderlich machen. Mit unserem Webrechner können Sie diesen Kabelquerschnitt berechnen.

Wählen Sie dazu in dem vorbereiteten Fenster zunächst aus, ob Sie das Kabel für einen Wechsel- oder einen Drehstromanschluss benötigen. Wechselstrom bedeutet 230 Volt dreiadrig mit einer stromführenden Phase. Drehstrom hingegen steht für 380 Volt fünfadrig mit drei stromführenden Phasen. In der zweiten Zeile tragen Sie die Länge des Kabels ein, für das Sie den Querschnitt berechnen. Dann folgt die Auswahl 230 Volt oder 380 Volt und in der unteren Spalte tragen Sie die Summe der Belastung in Ampere aller Geräte ein, die in der Anlage angeschlossen werden sollen. Mit Tabelle zwei können Sie den Kabelquerschnitt berechnen, wenn Sie induktive Verbraucher wie Motoren anschließen wollen. Der Rechner zeigt Ihnen sofort an, welchen Kabelquerschnitt Sie benötigen.

Leitungsquerschnitt berechnen Was bedeutet eigentlich der Kabelquerschnitt?
Jedes Kabel besteht aus einer oder mehreren Adern. Wenn Sie ein solches Kabel sauber durchschneiden, erkennen Sie deren jeweilige metallische Oberflächen. Meist bestehen sie aus Kupfer und glänzen rötlich. Der Querschnitt wird nach der mathematischen Formel der Kreisberechnung in Quadratmillimetern berechnet. Ein Kabel 3×1,5qmm beispielsweise besteht aus drei Adern, von denen jede einen Kabelquerschnitt von 1,5qmm hat.



Gibt es unterschiedliche Stromkabelarten?
Die Art des Stromkabels richtet sich immer danach, wie es verlegt werden soll. Der grundlegende Unterschied besteht darin, ob das Kabel lose auf dem Boden verlegt werden soll (Verlängerungen, Geräteanschlusskabel etc.). Dann ist eine flexible Leitung mit feindrähtigen Adern erforderlich. Bei jeder festen Verlegung auf oder im Mauerwerk hingegen wird starres Leitungsmaterial verwendet.

Im Schwachstrombereich (Klingelanlagen etc.) ist JY(St)Y das am häufigsten verwendete Leitungsmaterial. Hier brauchen Sie nie den Kabelquerschnitt berechnen.
Kabelquerschnitt berechnen - NYM 5 x 2,5 mm²















Seite bewerten
Kabelquerschnitt berechnen 5.00/5 (100.00%) 1 vote

Im Niederspannungsbereich verwenden Sie Kunststoffmantelleitung NYM, die an ihrer grauen Farbe erkennbar ist, oder schwarze, zweifach gemantelte Kunststoffleitung NYY. Wollen Sie damit eine neue Anlage wie die Garage, die Gartenlaube oder andere Dinge anschließen, sollten Sie immer vorher deren benötigten Querschnitt berechnen.

Welches Kabel wird wo eingesetzt?
Das schwarze NYY wird im Handel oftmals als „Feuchtraumleitung“ bezeichnet. Dies ist nur eingeschränkt richtig. Es kommt vielmehr überall dort zur Verwendung, wo das Kabel großen mechanischen Belastungen ausgesetzt ist. Dazu gehören Erdverlegungen und alle Verlegungen in Fußböden.
Graues NYM wird überall dort verwendet, wo es bei Auf- oder Unterputzverlegung, in Hohlwänden oder Zwischendecken bereits über einen Schutz vor Beschädigungen verfügt.
NYM und NYY werden in allen Anlagen mit 230 Volt oder 380 Volt Betriebsspannung verlegt.

Tipp
Auf unserer Seite können Sie noch viel mehr als nur einen Kabelquerschnitt berechnen. Mit dem Stromrechner finden Sie den günstigsten Anbieter in Ihrer Region. Der Stromkostenrechner hilft Ihnen beim Stromkosten berechnen in Ihrer Elektroanlage. Die Umrechnung von Kilowatt (KW) in Pferdestärken (PS) ermöglicht Ihnen der KW-PS-Rechner. Wollen Sie einen Widerstand berechnen, erreichen Sie dies schnell und problemlos mit dem Widerstandsrechner.

Kommentare (1)

  • Ingmar

    |

    Find ich gut.

    Antworten

Kommentieren

*